Zukunft Handel: Digitalisierung ist kein Hexenwerk!
08. Juni 2017
Zukunft Handel: Digitalisierung ist kein Hexenwerk!
Praxisbeispiele digitaler Strategien und Instrumente aus der Region
Romy Ziegler, Referentin Handel, 0361 3484-204, ziegler@erfurt.ihk.de
Thüringer Zentrum für Existenzgründungen und Unternehmertum - Gustav-Freytag-Straße 1, Erfurt

Programm

09.30 Uhr
Eröffnung
Prof. Gerald Grusser / Hauptgeschäftsführer IHK Erfurt

Moderation Kristin Gräfin von Faber-Castell

09.40 Uhr
Staatssekretär Georg Maier / Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft
· Bedeutung des Handels und die Herausforderungen der Digitalisierung für diese Branche

10.00 Uhr
Die digitale Transformation im Handel
Boris Hedde / IFH Institut für Handelsforschung / Mittelstand 4.0 Agentur Handel
· Erfolgsfaktoren von Händlern mit einem hohen digitalen Reifegrad
· Wie die Digitalisierung die Anforderungen an das Personal verändert

10.30 Uhr
Vorstellung der Aussteller 1

10.45 Uhr Kaffeepause
Ausstellung regionaler Dienstleister
Dienstleister und digitale Instrumente live erleben: virtuelle Schaufenster, digitale Beratungstools, via Datenbrille interaktiv und virtuell Produkte und Geschäfte erleben, Mobile Payment, 3-D-Drucker u.a.

11.15 Uhr
„Digitalisierung umgesetzt“ – Zwei Unternehmer im Interview
Online-Händler: Andreas Fiedler / geschenke-online 4you GmbH
Multi-Channel-Händler: Thomas Zumnorde-Mertens / Schuhhaus Hch. Zumnorde GmbH & Co. KG

11.45 Uhr
Vorstellung der Aussteller 2

12.00 Uhr Mittagspause
Ausstellung regionaler Dienstleister
Dienstleister und digitale Instrumente live erleben: Virtuelle Schaufenster, digitale Beratungstools, via Datenbrille interaktiv und virtuell Produkte und Geschäfte erleben, Mobile Payment, 3-D-Drucker u.a.

13.00 Uhr
Entwicklung digitaler Konzepte und Strategien
Tobias Kallinich / Kallinich Media GmbH & Co. KG
· Entwicklung und Umsetzung einer digitalen Strategie - neue digitale Vertriebswege und Instrumente formulieren und planen
· Portfolio und Prozesse unter die Lupe nehmen - Erfolgsgeheimnisse im Sortiment entschlüsseln

13.30 Uhr
Workshoprunde 1 (4 Workshops parallel)
Bitte wählen Sie ein Thema aus dem Workshopangebot unten.

14.30 Uhr
Workshoprunde 2 (4 Workshops parallel)
Bitte wählen Sie ein Thema aus dem Workshopangebot unten.

15. 30 Uhr
Berichte aus den Workshops

15.45 Uhr
Ausstellung regionaler Dienstleister
Dienstleister und digitale Instrumente live erleben: Virtuelle Schaufenster, digitale Beratungstools, via Datenbrille interaktiv und virtuell Produkte und Geschäfte erleben, Mobile Payment, 3-D-Drucker u.a.

Workshopangebot


Workshop A

Erfolgreiche Social Media Nutzung in Unternehmen
Christian Seidel / Samt&Seidel KG

  • Braucht mein Unternehmen Social Media? Lohnt sich das überhaupt?
  • Welche Plattformen nutze ich und wie?
  • Welche Ressourcen muss ich dafür aufbringen?
  • Wie bekomme ich viele Follower und Likes? Wie lande ich einen viralen Hit?
  • regionales Best Practice Beispiel: Uhrenmanufaktur Vintage VDB – Stefan Obst

Workshop B

Online-Shops – eigener Shop oder Plattform?
Tobias Kallinich / Kallinich Media GmbH & Co. KG

  • eigener Webshop – Auswahl und Anforderungen Shopsoftware
  • Verkaufsplattformen amazon, ebay, rakuten oder alle?
  • Apps / Mobile Shopping
  • regionales Best Practice Beispiel: Hörakustik-Plattform www.einfacher-hoeren.de

Workshop C

Sichtbarkeit im Netz: Was virtuell nicht gefunden wird, wird real nicht gesucht!
Maik Grunitz / Forward Marketing GbR

  • Relevanz und Sichtbarkeit in Suchmaschinen herstellen und steigern
  • Online Marketing Dienste, Tools und Hilfsmittel
  • Suchverhalten von morgen
  • regionales Best Practice Beispiel: Haarart – Simone Korn

Workshop D

Digitalisierung von internen Prozessen als Voraussetzung von Online-Marketing
Alexander Wassiljenko / CompuGO – IT-Systemhaus

  • Warenwirtschaftssysteme / ERP als zentrales Werkzeug nutzen und entwickeln
  • CRM-Systeme als Datenbasis für Marketing und Kommunikation
  • Hürden bei der Einführung komplexer Systeme erfolgreich überwinden
  • regionales Best Practice Beispiel: Der Stoff Handel – René Dademasch

Veranstalter:
IHK Erfurt

Veranstaltungsort:
Thüringer Zentrum für Existenzgründungen und Unternehmertum

Adresse:
Gustav-Freytag-Straße 1, Erfurt
(neben IHK)
Parkplätze finden Sie ca. 300 m entfernt: „Parkhaus Am Stadion“, Johann-Sebastian-Bach-Straße, 99096 Erfurt.
Auf dem Veranstaltungsgelände befinden sich keine Parkmöglichkeiten.
Anreise mit ÖPNV: ab/über HBF Erfurt mit der Straßenbahn Linie 1 Richtung Thüringenhalle, bis Haltestelle Landtag/IHK).
Zu Fuß laufen Sie ab Erfurter Hauptbahnhof circa 15-20 Minuten.